AGENDA

29 Okt. 2021

Vernissage
ISOMORPHOUS DRIP
Maya Hottarek, Julian Zehnder

18:00

DJ MÂNAA

21:00
4 Dez. 2021

Finissage
ISOMORPHOUS DRIP
Maya Hottarek, Julian Zehnder

Tea dripping mit Maya Hottarek

15:00-18:00
17 Dez. 2021

edICIon21
Kleine Bieler Büchermesse / Petite foire biennoise du livre

18:00-20:00
18 Dez. 2021

edICIon21
Kleine Bieler Büchermesse / Petite foire biennoise du livre

13:00-20:00
19 Dez. 2021

edICIon21
Kleine Bieler Büchermesse / Petite foire biennoise du livre

11:00-16:00
21 Jan. 2022

Vernissage
STITCHES: Volume #2

EMPTY SPACES. WHAT ARE WE LIVING FOR?, 6.2. – 20.2.2021

Laurent Güdel

Vitrine Vernissage
Sa, 6.2.2021

Vitrine Karaoké
Fr, 12.2.2021
Fr, 19.2.2021


In Anbetracht der vom Bundesrat im Januar 2021 angekündigten Gesundheitsrichtlinien wurden die physische Eröffnung der KRONE COURONNE sowie die erste Ausstellung BIENNOPHONE verschoben. Währenddessen lädt die KRONE COURONNE lokale Künstlerinnen dazu ein, sich nacheinander die leeren Räumlichkeiten anzueignen und bereits bestehende oder neue Werke zu präsentieren, um so den Passantinnen von aussen einen Blick in die derzeit geschlossenen Räume zu ermöglichen.

Den Auftakt macht der Beitrag des Bieler Künstlers Laurent Güdel (1984). Seine ortsspezifische Installation Empty Spaces. What are we living for?, ist vom 6. bis zum 20. Februar 2021 von der Strasse aus durch die grossen Fenster der Ausstellungsräume sichtbar.

Als Reaktion auf die aktuelle Krise und ihre Folgen für die Kulturlandschaft inszeniert Güdel eine verlassene Party: ein DJ-Set ohne Ton, ein zurückgelassenes Mikrofon sowie eine Discokugel und eine Karaoke-Anlage, die ins Leere laufen. Alle Bestandteile sind da, stehen im Raum, warten auf die Rückkehr der Besucherinnen und erinnern an das, was derzeit schmerzlich vermisst wird: Musik, Begegnungen, Umarmungen und raumfüllendes Lachen. Obwohl es noch nicht Zeit zum Tanzen ist, the show must go on*.

Photo: © Adva Guttel

Die seit vielen Jahren als Alte Krone/Ancienne Couronne bekannten Ausstellungsräume werden dieses Jahr in ein Zentrum für zeitgenössische Kunst umgewandelt. Ihr dichtes Programm strebt die Unterstützung der lokalen Kunstszene und Förderung vom kulturellen Austausch mit Künstler*innen und Kulturschaffenden aus allen Teilen des Landes – und darüber hinaus – an.

Nächste Vernissage: 29. Oktober 2021